Bürgerreise 2019 in unsere Partnerstadt Ivanychi (Ukraine) vom 23.06.-30.06.2019

 

Gruppenbild Lviv 2019.JPG

Vom 23. – 30.06.2019 machten sich insgesamt 27 Bürgerinnen und Bürger Erzhausens auf den Weg in unsere Partnerstadt Ivanychi in der Ukraine.
Zunächst ging es mit dem Flugzeug in die polnische Stadt Krakau, in der wir für zwei Tage Halt machten. Krakau als eine der ganz großen Kulturhauptstädte Europas beeindruckte die Reisegruppe vor allem mit seiner historischen Altstadt und dem jüdischen Viertel.
Natürlich durfte ein Besuch des nahegelegenen Konzentrationslagers Auschwitz nicht fehlen, dass sehr betroffen machte. Der Besuch solch einer Gedenkstätte sollte ein Pflichtprogramm vor allem für die junge Generation sein, so war sich die Reisegruppe einig.
Nach diesen beeindruckenden Tagen in Polen ging es mit dem Zug über die polnische Grenzstadt Przemysl, über die EU-Außengrenze, in die Ukraine nach Lviv (Lemberg) wo uns über eine Stadtrundfahrt sehr interessante Informationen über die ehemals Österreich/ Ungarische-Stadt Lemberg zu Teil wurde.
Die nächsten zwei Tage (27. und 28.06.) hatte die Reisegruppe Gelegenheit die Erzhäuser Partnerstadt Ivanychi kennen zu lernen. Neben einem Empfang beim Bürgermeister Fedir Woitjuk und einem Besuch einer Gemeinderatssitzung konnte sich die Gruppe einen Eindruck über die Arbeit in den Kindertagestätten, den Schulen, dem Kreiskrankenhaus und der durch den Verein „Vergiss-Mein-Nicht“ geführten Sozialstation „Nezabudka“ machen. Anlässlich des Ukrainischen Nationalfeiertages zur Gründung der Verfassung am 28.06. hatte die Reisegruppe die Gelegenheit einer schönen Feierstunde mit Musik und Kultur beizuwohnen.
Ein bunter Abend mit unseren Freunden und Bekannten aus Ivanychi, eine Visite eines Ligaspieles der Fußballmannschaft Ivanychis und ein Besuch eines Bio-Käsebetriebes mit Tierhaltung rundeten unseren Besuch in Ivanychi ab.
Der nächste Tag führte uns in eine der ältesten Städte der Ukraine, Wolodomyr-Wolynskji. Hier konnten wir die großartige Klosteranlage von Peter und Paul besichtigen und in dem hiesigen Gästehaus nächtigen.
Der letzte Tag führte uns zurück nach Lviv unserem Rückflugsort. Das letzte Highlight wartete auf die Reisegruppe, ein Besuch in der Lemberger Nationaloper mit der „Carmen“. Auf dem Foto zu sehen: Die Erzhäuser Reisegruppe vor der Lemberger Nationaloper.
Einen besonderen Dank möchte die Reisegruppe Inna und Igor aus Ivanychi für die tolle Begleitung als Dolmetscher und Städteführer aussprechen.
Nach der Bürgerreise 2015 in unsere Partnerstadt Mniochovo Hradiste/ Tschechien und 2016 nach Figline e Incisa/ Italien komplettiert der Partnerschaftsverein Erzhausen (PVE) die Reihe der Besuchsreisen unserer Partnerstädte.
Neben weiteren Reisen in unsere Partnerstädte liegt der Focus ebenso auf dem Austausch der jungen Menschen. Hier wollen wir in den Vereinen und Gruppen aber auch in den Schulen ansetzen.

 

Verantwortlich: Rainer Seibold